Unser Telefon ist während der Sprechstunde durchgehend besetzt:
Tel.: 040-35 10 75-550
Unsere Sprechstunde:
Montags bis freitags
7:30 bis 19:30 Uhr
Sa.: 9:00 bis 15:00 Uhr

Adresse:
Stephansplatz 5
in 20354 Hamburg
(seitlicher Turmeingang im 2. Stock links)
Mitglied im DGPRÄC
Plastische Chirurgie

Plastische Chirurgie

Die Plastische Chirurgie zeichnet sich durch stetige Innovation aus und gilt als Motor für medizinische Neuerungen und moderne Behandlungskonzepte. Das sind die Gründe für die Faszination, die diese Fachdisziplin ungebrochen seit Jahrhunderten ausübt. Denn bereits im 6. Jahrhundert v. Chr. machten in Indien „plastische Chirurgen“ durch die Rekonstruktion der menschlichen Körperoberfläche von sich reden: Ihnen gelang – der Überlieferung zufolge – die erste Nasenersatzplastik.

Das Spektrum der Plastischen Chirurgie ist breit angelegt. Dennoch wird diese übergreifende chirurgische Disziplin oft fälschlich auf einzelne Teilbereiche reduziert.

Eingriffe erfolgen aus rein ästhetischen wie auch aus rein funktionalen Gründen. Oftmals spielen beide Aspekte eine Rolle. Daher gibt es verschiedene Hauptrichtungen in der Plastischen Chirurgie.

Die Plastische Chirurgie wird von vier Säulen getragen

  • Ästhetische Chirurgie
    Darunter verstehen wir Eingriffe, die nicht aus medizinischen Gründen sondern auf Wunsch des Patienten vorgenommen werden. Das Ziel ist die Verbesserung des Erscheinungsbildes. Ästhetische Chirurgie ist keine Neuerfindung des 21. Jahrhunderts, sondern bereits seit mindestens 1400 Jahren bekannt.
  • Rekonstruktive Chirurgie
    Sie stellt verlorengegangene Funktionen des Körpers, beispielsweise durch Verletzungen, Tumorentfernungen oder Fehlbildungen, operativ wieder her. Typische Operationen sind Defektdeckungen durch Gewebeverschiebungen oder -verpflanzungen, Nervenverpflanzungen oder Sehnenumlagerungen. Wesentliche Grundlage für diese Maßnahmen ist heutzutage die Mikrochirurgie.
  • Verbrennungschirurgie
    Sie beschäftigt sich mit der Akut- und Intensivbehandlung der Haut, wenn diese verbrüht, verbrannt, verätzt oder durch einen Stromschlag verletzt wurde. Die Heilungsprozesse für Betroffene sind lang und schmerzhaft.
  • Handchirurgie
    Darunter verstehen wir ein eigenes und fächerübergreifendes Spezialgebiet in der Plastischen Chirurgie, der Unfallchirurgie und der Orthopädie. Es beschäftigt sich vor allem mit der Behandlung von Verletzungen, Fehlbildungen und Erkrankungen der Hand und des Unterarms.

Mikrochirurgie, Laserchirurgie und Endoskopie sind methodische Besonderheiten, die in allen Bereichen eingesetzt werden. Keine der vier tragenden Säulen ist entbehrlich. Methodisch ergänzen sich diese Bereiche und bilden das Gesamtgebäude der Plastischen Chirurgie.

WordPress Image Lightbox